Microkinesitherapie

Microkinesi

Die Microkinesitherapie wurde von Daniel Grosjean und Patrice Benini, zwei Physiotherapeuten und Osteopathen in enger Zusammenarbeit mit Embryologen, Physikern und Biologen als ganzheitliche Behandlungsmethode entwickelt.

 

Unser Körper ist ein Wunderwerk der Natur und im Normalfall in der Lage sich selbst zu heilen. Sind Beeinträchtigungen, beispielsweise  durch Viren, Bakterien, Gifte, Unfälle, Schocks oder innere Konflikte zu stark oder zu häufig, gelingt dies nicht immer. Sie hinterlassen Spuren und sind als „Verletzungen“ im Körper - sozusagen in das "Tagebuch Ihres Lebens" eingeschrieben.

 

Eine nicht ausgeheilte „Verletzung“ in Ihrem Organismus kann zu Veränderungen sowohl in Ihrem physischen als auch emotionalen Körper führen. Beispielsweise können eine Knöchelverletzung, Verdauungsbeschwerden und Nackenschmerzen auf nur einer Ursache beruhen. Genauso können aber auch Streit, Stress oder eine persönliche Krisensituation zu Schulter- oder Rückenschmerzen führen.

 

Die Verletzungen im persönlichen „Körpergedächtnis“ zeigen sich in der fehlenden Eigenbewegung und Vitalität Ihres Gewebes. Diese Bereiche ertastet der Microkinesitherapeut mit den Händen und regt durch manuelle Stimulation die Ursprungsverletzung zur Regeneration an. Selbst noch nach vielen Jahren sind Art und Zeitpunkt einer Einschreibung im Körper zu finden, zu erklären und zu lösen. Die Ursprungsverletzung hat nun wieder die Chance zu heilen.


Die Therapie erfolt am angekleideten Patienten.


Mehr Informationen unter:

www.microkinesi.de

www.verein-microkinesi.de